Zum Hauptinhalt springen

Andreas Wagner erhält von abgeordnetenwatch.de ein "sehr gut"

Berlin/Geretsried - Pünktlich zur Zeugnisausgabe in jedem Bundesland gab es auch für die Volksvertreterinnen und -vertreter in Berlin Noten. Andreas Wagner (DIE LINKE) aus Geretsried kann sich über ein "sehr gut" freuen.

Das Onlineportal abgeordnetenwatch.de hat ausgewertet, wie die Abgeordneten des Bundestages seit Beginn der Wahlperiode im vergangenen September Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantwortet haben und die Antwortquote in Schulnoten umgerechnet. Auch die beiden Abgeordneten aus dem Wahlkreis Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach wurden bewertet. Der neu in den Bundestag gewählte Andreas Wagner (DIE LINKE) erhielt ein "sehr gut". Alexander Radwan (CSU) erhielt ein "befriedigend".

Andreas Wagner: "Als Abgeordneter ist mir bürgernähe wichtig. Dazu gehört für mich, für die Bürgerinnen und Bürgern ansprechbar und erreichbar zu sein, Anregungen entgegenzunehmen und Fragen möglichst zeitnah zu beantworten. Ich freue mich daher sehr über die gute Beurteilung." Wagner weiter: "Ich werde auch zukünftig stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Menschen hier im Landkreis haben. Wer mit mir ins Gespräch kommen will, ist in meinem Wahlkreisbüro herzlich willkommen." Zudem bietet Wagner auch "Wohnzimmergespräche" an. Wer mehr über seine politische Arbeit erfahren und mit Wagner über Themen diskutieren will, die einem am Herzen liegen, kann Freunde und Bekannte zu einem "Wohnzimmergespräch" mit Andreas Wagner einladen. "Ich komme dann zu den Menschen nach Hause und bringe auch einen Kuchen mit. Bei dem schönen Wetter muss es auch nicht zwingend das Wohnzimmer sein, der Garten ist auch möglich", sagt Wagner augenzwinkernd. Interessierte können sich an Wagners Büro wenden (Telefon 08171/9992358).

Die vollständige Auswertung von abgeordnetenwatch.de gibts hier:

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/zeugnisnoten-2018