Zum Hauptinhalt springen
Foto: Katja-Julia Fischer

Klimaschutz als gesellschaftliche Aufgabe begreifen!

Solidaritätserklärung zu Fridays for Future:

Ich freue mich darüber und begrüße es, dass auch am heutigen Freitag in Bad Tölz Schülerinnen und Schüler, Studierende und Eltern auf die Straße gehen und gemeinsam mit vielen tausend anderen Menschen weltweit für mehr Klimaschutz demonstrieren. Ich unterstütze die Forderungen von Fridays for Future an die Verantwortlichen in der Politik, endlich zu handeln und die notwendigen Schritte einzuleiten, um die Treibhausgasemissionen schnellstmöglich und stark zu reduzieren.


Mit Blick auf die zum Teil schleppenden Prozesse in der Politik und die langwierigen notwendigen Maßnahmen, die einzuleiten und umzusetzen sind, reicht es jedoch nicht aus, darauf zu warten, bis die Regierungsverantwortlichen und die Wirtschaft etwas tun. Wir haben keine Zeit mehr. Wir müssen Klimaschutz auch als eine gesellschaftliche Aufgabe begreifen. Wir müssen jetzt handeln - jede*r nach seinen Möglichkeiten und in seinem
persönlichen Umfeld. Dazu gehört auch, den eigenen Lebensstil in unserer Wegwerfgesellschaft zu überdenken. Klimaschutz, die Einsparung von Energie, die Vermeidung von Müll und ein anderes Mobilitätsverhalten bedeuten nicht automatisch Verzicht, sondern können die Lebensqualität verbessern – auch von kommenden Generationen! Nutzen wir die Macht als Verbraucherinnen und Verbraucher! Verändern wir unser Konsumverhalten und bewegen wir so die Wirtschaft und die Politik zu einem Umdenken! Das Leben und wie wir leben, ist politisch!
 
Die Bewegung Fridays for Future hat schon jetzt dafür gesorgt, dass die Politik an dem Thema Klimaschutz nicht mehr vorbeikommt und die Klimakrise in der Gesellschaft breit diskutiert wird. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass es so bleibt und alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um das Klima, unseren Planeten und die Menschheit zu schützen! Der Bewegung Fridays for Future wünsche ihr hierbei weiterhin viel Durchhaltevermögen, Kraft und Erfolg in ihrer wichtigen politischen Arbeit!