Zum Hauptinhalt springen

Über mich

Was ich denke ...

1. Politik für Alle!

In der Gesellschaft nimmt der Konkurrenzdruck zu. Menschen werden gegeneinander ausgespielt. Die Gerechtigkeit bleibt auf der Strecke. Wir brauchen eine Politik, die nicht ausgrenzt und allen eine Perspektive gibt! Ich setze mich für eine Politik ein, die Menschen zusammenführt, die Verständigung untereinander fördert und Vorurteile abbaut. Ich mache Politik für alle Menschen, die hier leben!

2. Bezahlbaren Wohnraum schaffen!

Es wird immer schwerer eine Wohnung zu finden. Gleichzeitig wird das Wohnen immer teurer. Ich setze mich dafür ein, dass mehr gemeinnützige bezahlbare Wohnungen gebaut werden. Davon haben alle etwas: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, junge Familien, Alleinerziehende, Rentnerinnen und Rentner, Auszubildende und Studierende. Wohnen ist ein Menschenrecht, das nicht dem Markt überlassen werden darf!

3. Verkehr neu organisieren!

In den Innenstädten stauen sich die Autos und vergiften die Luft. Auf dem Land fehlen attraktive Angebote mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Mobilität wird zunehmend vom Geldbeutel abhängig. Ich setze mich für eine sozial-ökologische Verkehrswende ein. Mobilität muss umweltfreundlich, barrierefrei und für alle bezahlbar sein. Das Fahren mit dem Fahrrad muss gefördert und das Angebot mit Bussen und Bahnen ausgebaut werden. Der Nulltarif im ÖPNV ist mein Ziel!

4. Für Sicherheit sorgen!

Berichte über Gewalt und Terror verunsichern viele Menschen. Ich setze mich für eine Politik ein, die die Freiheit, das Leben und die körperliche Unversehrtheit eines jeden Menschen schützt. Statt Bürger- und Menschenrechte einzuschränken, braucht die Polizei mehr Personal. Wir brauchen eine sichere wohnortnahe Geburtshilfe, sichere Arbeitsplätze, sichere Radwege und eine sichere Pflege bei Krankheit und im Alter!

5. Hasspropaganda unterbinden!

Das friedliche Zusammenleben wird zunehmend durch Hasspropaganda gestört. Gewalttätige Übergriffe und terroristische Anschläge sind die Folge. Ich setze mich dafür ein, dass Hetze gegen Mitmenschen konsequent unterbunden wird. Auch in den Sozialen Medien darf Beleidigung,  Verleumdung, Bedrohung und Volksverhetzung keinen Platz haben. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

6. Fluchtursachen bekämpfen!

Armut, Gewalt und Krieg zwingen viele Menschen zur Flucht. Ursachen sind häufig der Kampf um Ressourcen, ungerechte Handels- und Wirtschaftsbeziehungen und die Folgen der Klimakatastrophe. Wir brauchen eine Politik, die den Menschen in ihren Heimatländern eine Perspektive gibt. Dafür setze ich mich ein. Freihandelsabkommen wie CETA, TTIP und JEFTA lehne ich ab. Die Spekulation mit Nahrungsmitteln gehört verboten!

7. Waffenexporte stoppen!

Deutschland gehört weltweit zu den größten Waffen-Exporteuren. Jede exportierte Waffe dient der Aufrüstung eines anderen Landes. Waffenexporte machen es möglich, dass anderswo in der Welt Konflikte gewaltsam ausgetragen und Kriege geführt werden. Ich setze mich dafür ein, dass der Export von Waffen gestoppt wird. Schluss mit der deutschen Waffenhilfe für autoritäre Herrscher und Krieg führende Staaten!

8. Abrüsten!

Die NATO rüstet auf. In Osteuropa entstehen neue Militärstützpunkte. Die Ausgaben für Waffen und Militär werden drastisch erhöht. Es droht ein neues Wettrüsten und eine militärische Konfrontation zwischen NATO und Russland. Ich setze mich für Abrüstung und eine Stärkung ziviler Programme zur Friedenssicherung ein. Wir brauchen eine Politik im Geiste der Entspannung und Völkerverständigung!